MRG

Blautonwerk Friedland

MRG Mineralische Rohstoffmanagement GmbH      Blautonwerk Friedland

Pleetzer Weg 8 A  -  D 17098 Friedland  -  Telefon +49 39601 301237  -  FAX +49 39601 20534

eMail    info@mrg-blautonwerk.de  -  web    www.mrg-blautonwerk.de

» Produkte 

MRG Historie Produktion Produkte Anwendung Referenzen Kontakt Disclaimer Impressum

Im Blautonwerk Friedland wird der Rohton mittels Tonhobel zerkleinert und mit Transportbändern in zwei Drehrohr-trockner transportiert. Im Trocknungs-bereich wird der Ton mit einer Eingangsfeuchte von 19-25% auf eine Restfeuchte von 6-8% getrocknet.


Das getrocknete Material wird im Anschluss gemahlen und je nach benötigter Korngröße gesiebt. Ziel ist die Gewinnung, Herstellung und der Vertrieb von Tonmehlen und grob- u. feinkörnigen Industriemineralrohstoffen sowie daraus höher veredelter Produkte, auf Basis des Friedländer Blautons.

Feuchte


30

% i.M.


Schüttdichte


1,6

g/cm³ i.M.


Korngrößenverteilung (Schlämmanalyse nach  DIN 18123)

<0,002 mm

70

% i.M.

Feinstkorn

 0,002-0,063 mm

25

% i.M.

Schluff

0,063 mm

5

% i.M.

Sand

 Fraktion

0,063 -0,8

mm

Feuchte

6 - 8

%

Schüttdichte

1,05

g/cm³ i.M.

 Fraktion

1,5

mm

Feuchte

7

%

Schüttdichte

1,1

g/cm³ i.M.


unklassiert

klassiert

 Fraktion

0 - 40 mm

8 - 18 mm

Feuchte

5 - 16 %8

 8 - 12 %

Schüttdichte

1,2  g/cm³ i.M.

 1,05 g/cm³ i.M.

1. Rohton

2. Tonmehl

4. Granulat

3. Feingranulat